Yuri Yoshimura

01.09.2018

Wir freuen uns sehr über die Erfolge unserer Absolventin Yuri Yoshimura, die ab Februar 2018 im Musical "Der Glöckner von Notre Dame" in Stuttgart zu sehen ist. Doch schon verlief Yuris bisherige Karriere grossartig. Unlängst noch am Landestheater Linz (im Musical "In 80 Tagen um die Welt") sowie am Stadttheater Klagenfurt für die Rolle der "Connie" in der Broadway-Produktion des Musicals "A Chorus Line" engagiert, spielte, tanzte und sang sie mehrere Monate lang in der Show "Sayonara! Tokyo" im Berliner "Wintergarten"-Theater an der Potsdamer Straße und erntete mit ihren Auftritten fulminante Zeitungskritiken und TV-Berichte. Unter anderem schrieb die "Berliner Morgenpost" in ihrer Ausgabe vom 17.8.2017:
"Yuri Yoshimura ist einer der Stars des Abends. Die Wienerin mit japanischen
Wurzeln führt nicht nur durch die fernöstliche Show. Sie singt auch, auf
Japanisch, versteht sich. Und sie tanzt. Ein Allroundtalent.
Charismatisch und unerhört sexy in ihrem knallroten Bühnenoutfit. Wenn
sie auf der Bühne steht, hängt der Saal atemlos an ihren Lippen. Eine
Reiseleiterin der anderen Art durch das Land der aufgehenden Sonne.
Lampenfieber hatte sie übrigens nur vor den Previews und der Premiere.
Jetzt genügen ihr wenige Minuten vor dem Beginn der Show, um sich
allabendlich auf ihre Rolle zu konzentrieren".
Im März 2017 tanzt sie im Rahmen der feierlichen Eröffnungs-Zeremonie der internationalen Wissenschafts- und Kunst-Konferenz SGEM in der Wiener Hofburg. Zuvor performte sie im Theaterhaus Dschungel Wien im Stück
"Blutsschwestern" und war auch in der Fantasy-Film-Serie "Wienerland" zu sehen. Wann immer ihre Bühnentätigkeit es zuließ, gab sie auch Tanzunterricht im "Sunrise Junior-Programm" und bei Kreadance Wien. Im Sommer 2016 hat sie als Dozentin im Rahmen des internationalen Tanzfestivals Impulstanz den Workshop "Broadway-Musicaljazz"
abgehalten. Sie vertrat das Konservatorium Sunrise_Studios auch im Rahmen der "International Ballet & Performance Days" im Wiener Odeon Theater als Tänzerin in verschiedenen Choreographien, wurde in diesem Zusammenhang auch als Plakatsujet dieser Veranstaltung ausgewählt und trat mit ihren Ausbildungskollegen des Konservatoriums Sunrise_Studios auch in der ORF-Show "Die grosse Chance" auf.