Rafaella Sant'Anna

01.01.2018

Dozentin für Ballett

Geboren und aufgewachsen in Brasilien, wurde sie bereits ab dem 8. Lebensjahr sechs Jahre lang zur professionellen Ballett-Tänzerin ausgebildet, wobei sie zusätzlich auch die Volksschule bzw. das Gymnasium besuchte. Neben dem Besuch der Ballettschule in Brasilia und Rio de Janeiro nahm sie auch an zahlreichen internationalen Kursen, Workshops und Wettbewerben teil. Ab dem 14.Lebensjahr erhielt sie ein Stipendium für die Ballettschule der Wiener Staatsoper und übersiedelte nach Wien.
An der Ballettschule der Wiener Staatsoper wurde dort in den Bereichen Klassisches Ballett, Modern Dance, Jazz Dance sowie im Characterfach Wiesenthal (Walzer) ausgebildet bzw. beendete ihre dortige Ausbildung 2001 mit dem Bühnenreife-Diplom.
2015: Nach zweimaliger Knie-Verletzung während ihrer aktiven Tanzkarriere beim Wiener Staatsopern-Ballett machte sie schließlich eine Ausbildung zur "Bewegungs und Tanzpädagogin" und verlegte sich verstärkt aufs Unterrichten.

Karriere als Tänzerin:
2002 - 2015:
Mitglied des Corps de Ballet der Wiener Staatsoper unter der Leitung der
Direktoren Renato Zanella, Gyula Harangozo und Manuel Legris.
Während dieser Jahre tanzte sie zahlreiche Partien in grossen
klassischen Balletten, unter anderem "Schwanensee", "Der Nussknacker",
"Giselle", "Dornröschen", "Romeo und Julia"...
Weiters tanzte sie Solopartien in Neoklassischen und modernen
Stücken von Choreographen wie Jiri Kylian, William Forsythe, Stephan
Toss, Renato Zanella, András Lukács...
2006: Gastauftritt in Taiwan, weibliche Hauptrolle
2007: Tänzerin beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

Unterrichtserfahrung:
1999 - 2015:
Assistentin verschiedener Workshops für modernen Tanz
Ballettlehrerin in diversen Tanzstudios sowie Privatstunden für fortgeschrittene Schüler/innen

Choreographische Tätigkeit / Probenleitung an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper:
Seit November 2016 ist sie Choreographische Assistentin und Probenleiterin an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper