Kooperation mit "Ballet Arts, Center for Dance", New York City

18.08.2019

Wir freuen uns sehr über unsere neue Kooperation mit der renommierten Tanzausbildung "Ballet Arts, Center for Dance" in New York City und sehen gespannt den künftigen Möglichkeiten dieser Zusammenarbeit entgegen. Derzeit bestehen  gemeinsam mit unseren neuen Kooperationspartnern Überlegungen für ein  Konzept zum Know-How- und Studierenden-Austausch - unter anderem bezüglich der Möglichkeiten von Scholarships amerikanischer Tanz-Studierender für die Sunrisestudios in Wien sowie von Sunrisestudios-Studierenden für Ballet Arts in New York. So viel sei schon verraten: Sunrisestudios-Absolventen, die entsprechende tänzerische Voraussetzungen haben, werden dank unserer neuen Verbindung künftig die Möglichkeit erhalten, ihre tänzerische Ausbildung in New York bei Ballet Arts zu vertiefen. Zur Vorinformation: um in die USA zu Studienzwecken einreisen zu können, ist ein F1-Visum (Studentenvisum) nötig. Vor Beantragung dieses Visums benötigen Antragsteller die Genehmigung bzw. Zulassung eines zertifizierten Bildungsinstitutes bzw. Programms. Ballet Arts gehört - vergleichbar mit dem staatlich anerkannten Status des Konservatorium Sunrisestudios in Österreich - zu den offiziell anerkannten US-Ausbildungsstätten und kann die entsprechenden Genehmigungen und erforderlichen Dokumentationen daher ausstellen, die vorweg eingeholt und bei der Beantragung eines Studentenvisums (F1-Visums) vorgelegt werden müssen.

Das Band zwischen unserem Konservatorium Sunrisestudios und "Ballet Arts" wurde im Sommer 2019 geknüpft, als Sunrisestudios-Gründer Mike Loewenrosen als Gastdozent in New York, insbesondere bei Ballet Arts Masterclasses gegeben hat. Ballet Arts ist das größte private Tanzstudio in NYC. Es besteht seit mehr als 80 Jahren und verfügt über dementsprechend weitreichende Erfahrung.

Hier eine Kurzbeschreibung unseres neuen Kooperationspartners:
BALLET ARTS Center for Dance spiegelt die Geschichte und den Erfolg des Tanzes in Amerika wider. Ballet Arts wurde 1937 gegründet und ist eine der am längsten bestehenden, kontinuierlich arbeitenden Tanzschulen in der Geschichte New Yorks. Seit über 80 Jahren bieten die Studios einigen der besten Lehrer Amerikas ein Zuhause, in dem die Kreation und Erarbeitung vieler berühmter Ballette stattfand und die harte Arbeit der Schüler führte zu großem Ruhm in der Tanzwelt. Bei Ballet Arts waren einige der legendären Tänzer und Choreografen des 20. Jahrhunderts zu Gast. Seit ihrer Zeit im Studio 61 in der Carnegie Hall waren an der Ballet Arts School Tanzpioniere wie die Isadora Duncan Dancers, Ted Shawn, Ruth St. Denis oder Yeichi Nimura zu Gast. Später bot Ballet Arts vor allem legendären Persönlichkeiten wie Michael Mordkin und Lucia Chase (die dann ihre Kompanie namens "Ballet Theatre" gründeten), Agnes DeMille, Jerome Robbins und George Balanchine Unterrichts- und Probenräume. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Ballett Arts ein Mekka für einige der größten Lehrer des Landes, unter anderem Alexander Danilova, Margaret Craske, Vladimir Dokoudovsky, Rosella Hightower, Eugen Loring, Vera Nemtschinova, Bronislava Nijinska, Nina Stroganova oder Anthony Tudor. Seitdem hat die Schule ein immer breiteres Spektrum von Lehrern in allen Disziplinen angezogen, aber vor allem auf dem Gebiet des Balletts hat Ballet Arts mit Persönlichkeiten wie Willy Burmann, Robert Blankshine, Nanette Glushak, Woytek Lowsky oder Bo Spasoff stets eine Führungsrolle eingenommen und einen wichtigen Übergang in die moderne Ära eingeleitet. Mit seinen Dozenten und durch das Hervorbringen großer Tänzerpersönlichkeiten gehört Ballet Arts zu den besten Schulen in den Vereinigten Staaten und gilt als Zentrum für kreatives Lernen im Bereich Tanz. Ballet Arts freut sich darauf, dieses wunderbare Erbe fortzusetzen und die Grenzen der bisherigen Arbeit in der Welt der Tanzausbildung durch Kooperationen wie jener mit uns zu erweitern.